EnglishGermanSpanish
EnglishGermanSpanish

Durchstarten im neuen Jahr 2021 (Teil I)

Titelbild für den Blogbeitrag, Theater Loge

Einleitung:

Der Zeitraum zum Jahreswechsel ist für viele von uns eine besondere Zeit. Das aktuelle Jahr neigt sich dem Ende zu. Das Tempo in der Arbeitswelt nimmt ab und die Festtage haben allgemein einen ruhigen und familiären Charakter.  Ein erlebtes Jahr stellt einen zeitlichen Meilenstein in unserer Wahrnehmung dar. 

Der Zeitraum lädt regelrecht ein Resümee zu ziehen und sich Klarheit zu verschaffen über die eigene aktuelle Lebenslage. Wir inspizieren unsere größeren Lebensbereiche wie beispielsweise den Stand unserer Gesundheit, Finanzen und Beziehungen um übergeordnet den Grad unserer persönlichen Erfüllung nachvollziehen zu können. 

Wir beantworten uns Fragen von folgender Art: “Habe ich meine großen Ziele erreicht? Ist es mir gelungen mich weiterzuentwickeln? Konnte ich eine Progression in meinem Leben erreichen? Welche Momente sind mir Erinnerung geblieben? Welche Momente habe ich besonders genossen? Wer war an meiner Seite? Welche Lektionen habe ich gelernt?”…    

Darauf folgt eine meist aufregendere Zelebration des Neujahrs und eine Vorfreude gegenüber dem unbeschriebenen neuen Jahreskapitel. Besonders im Neujahr ist uns bewusst, dass ein neues Jahr aufregende neue Möglichkeiten für uns bereithält. 

Auf der Grundlage der aktuellen Lebenssituation und der Reflektion des verlaufenen letzten Jahres setzten wir uns neue Ziele und schärfen unsere Vision. Im Kern wird eine Vorstellung darüber gebildet wer du als Person sein möchtest in einem Jahr von jetzt entfernt?

In dieser Serie werden Konzepte vorgestellt, die dir dabei helfen werden im neuen Jahr eine positive Veränderung zu kreieren und fortzuführen.

Erfinde dich neu:

Wie spannend wäre es eine neue Version von dir zu erleben? Bereits Shakespeare hat festgestellt, dass wir alle Schauspieler sind auf der großen Bühne des Lebens. Was wäre wenn du die selbe Freiheit hättest wie ein Schauspieler deine eigene Rolle mit Leben zu füllen? Ein guter Schauspieler erweckt die Figur glaubhaft zum Leben und macht sie einzigartig. Das Geheimnis dafür ist es ein gutes Verständnis über die Rolle zu haben und sich selbst in die Rolle einzubringen.

Die Welt des Schauspiels enthält einige weitere Parallelen zum Konzept der eigenen Neuerfindung:

Kostüm: 

Wie würde sich dein Charakter kleiden, wenn er sich auf eine andere Weise portraitieren wollen würde? Gibt es Symbole die für so einen Charakter natürlich sind? Was wäre ein König ohne eine Krone und ein Zepter? Welche Körperhaltung würde dein Charakter annehmen? In welchem Tempo würde sich dein Charakter bewegen? Welche Farben würden in der Garderobe deine Charakters vorkommen? Wie würde der Style aussehen? Welche Accessoires trägt dein Charakter? Ein König mit einem Siegelring ergibt sofort Sinn. Es heißt nicht umsonst, dass Kleider Leute machen, weil Kleidung ein Teil dazu beitragen einen Charakter zu kreieren. 

Körperliche Erscheinungsbild:

Ist der Charakter gut gebaut, muskulös, athletisch, schlank, kräftig, geschmeidig, magnetisch, charismatisch…?

Sprache: 

Wir sind anderen Menschen bekannt und vertraut durch die Weise wie wir kommunizieren. Unser Redetempo, Stimmlage und Ausdrucksweise, eventuell unser Akzent. Was davon müsstest du verändern, um deinen neuen Charakter besser spielen zu können? 

Gibt es kurze Sätze die einzigartig sind für deinen Charakter und häufiger zum Einsatz kommen, weil sie für deinen Charakter schön klingen oder etwas über deinen Charakter offenbaren?

Perspektive:

Wenn du einen neuen Charakter annimmst, dann ist die große Freude daran, dass du durch die Augen des Charakters schaust und den Herausforderungen des Lebens anders begegnest. Genauso verändern sich deine Interaktionen, weil du aus einer anderen Perspektive die Geschehnisse erlebst. 

Wege dich selbst zu erfinden:

1. Finde Inspiration in Büchern und Filmen: Welche Figuren fasziniert dich intuitiv und welche Aspekte von diesen Figuren kannst du übernehmen?

2. Wenn du deinen Charakter ausbauen möchtest, dann integriere die neuen Aspekte und spiele mit ihnen, probiere sie aus, schau was für dich funktioniert und was nicht.

3. Wenn du es satt hast immer gleich zu sein und nach einer stärkeren Veränderung strebst, dann ist auch ein radikalerer Weg möglich. Dafür musst du dein altes Ich komplett beendet und ein neues Ich kreieren, das ein anderes Sein hat. Dabei wählt das neue Ich vollständig andere Taten und trifft andere Entscheidungen.

4. Studiere deinen Charakter, wie ein Schauspieler eine neue Rolle angehen würde. Recherche und Vorstellungskraft sind dabei zwei großartige Helfer.